Tag & Nacht

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde ein drei Monate altes Baby gefunden, das in einer Straße in Béziers zwischen zwei Autos ausgesetzt worden war. Das Kind ist am Leben.

In der Nacht von Sonntag auf Montag, den 13. November, wurde in einer Straße in Béziers im Südwesten Frankreichs ein drei Monate altes Baby gefunden, wie die Online-Zeitung Actu berichtet. Ein Passant alarmierte in der Nacht die Feuerwehr, nachdem er das Kind auf dem Boden entdeckt hatte, wo es zwischen zwei Autos abgelegt worden war. Es lebte und war offensichtlich gesund.

Während das Baby von einem Rettungs-Team versorgt und zum Aufwärmen ins Krankenhaus gebracht wurde, tauchte eine junge Frau auf, die sich als Mutter des Kindes ausgab, wie unsere Kollegen berichten. Sie gab verwirrende und widersprüchliche Erklärungen für das Aussetzen des Kindes auf der Straße ab. Die junge Frau wird derzeit von der Polizei befragt.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!