Coronavirus: 1.562 neue Krankenhauseinweisungen und 314 Todesfälle in 24 Stunden

160
Covid-19-Statistik
Die Zahl der Ansteckungen ist in Frankreich in den letzten Tagen stark angestiegen, auch die Auslastung der Krankenhäuser bleibt, wenn auch leicht rückläufig, auf einem hohen Niveau.

Nach neuesten Angaben der nationalen Gesundheitsbehörden wurden in den letzten 24 Stunden 1.562 Menschen ins Krankenhaus eingeliefert und 314 Menschen sind gestorben. 

Der jüngste Bericht, der von Santé Publique France am Dienstag, 15. Dezember, veröffentlicht wurde, zeigt 1.562 neue Krankenhauseinweisungen im ganzen Land, bei insgesamt 25.207 Patienten, die mit einer Covid-19-Diagnose ins Krankenhaus eingeliefert wurden, d.h. 242 Personen weniger.

Auf den Intensivstationen gab es ebenfalls eine leichte Verbesserung, mit 211 Neuaufnahmen bei insgesamt 2.871 Patienten auf diesen Stationen, 25 weniger als am Vortag.

Während die Zahl der Patienten auf der Intensivstation unter den von der Regierung festgelegten Schwellenwert von 3.000 gefallen ist, zeigen die neuesten Zahlen vom 11. Dezember, dass die Tests immer noch über den 5.000 täglichen positiven Ergebnissen liegen.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!