Coronavirus: mehr als 45.000 neue Fälle innerhalb von 24 Stunden, der Druck auf den Intensivstationen steigt

156

Die Coronavirus-Epidemie gewinnt während dieser zweiten Herbstwelle in Frankreich weiter an Boden. Die Zahl der Covid-19-Patienten nimmt stetig zu.

An der Gesundheitsfront ist keine Besserung in Sicht: 45.422 neue Fälle von Covid-19 wurden innerhalb von 24 Stunden in Frankreich registriert, ein neuer Rekord, während der Druck in der Intensivpflege weiter zunimmt, wobei laut Santé publique Frankreich fast 2.500 schwere Fälle registriert wurden.

Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion

Die Zahl der Kontaminationen pro Tag ist im Vergleich zum Freitag um 3.390 gestiegen, der Tag, an dem Frankreich die Marke von einer Million bestätigter Fälle seit Beginn der Epidemie überschritten hat.

Auch die Zahl der Todesopfer ist gestiegen: Innerhalb von 24 Stunden wurden 138 neue Todesfälle verzeichnet (gegenüber 298 am Vortag), insgesamt hat die Epidemie mindestens 34.645 Menschen im Land getötet.

Die Testpositivitätsrate stieg weiter auf 16%, verglichen mit 15,1% am Vortag und nur 4,5% Anfang September.

Immer mehr Menschen auf der Intensivstation
In den Krankenhäusern wurden in den letzten 24 Stunden 233 neue schwere Fälle auf die Intensivstation verlegt. Obwohl diese Zahl im Vergleich zum Freitag rückläufig ist, steigt die Gesamtzahl der auf die Intensivstation eingewiesenen Personen weiter auf 2.491 schwere Fälle (+59 in 24 Stunden). Die Zahl der Betten auf der Intensivstation liegt derzeit bei etwa 5.800, aber sie könnte laut Gesundheitsminister Olivier Véran in weniger als 15 Tagen auf 7.700 steigen. Auf dem Höhepunkt der Epidemie im Frühjahr befanden sich mehr als 7.000 von dem neuen Coronavirus betroffene Patienten auf der Intensivstation.

Darüber hinaus wurden in den letzten 24 Stunden 1.667 neue Covid-Patienten ins Krankenhaus eingeliefert, womit sich die Gesamtzahl der Krankenhauseinweisungen im Land auf 15.637 beläuft.

Zwei von drei Franzosen unterliegen nun der nächtlichen Ausgangssperre, die in 54 Departements und Polynesien verhängt wurde, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!



Tipp der Redaktion