Coronavirus-Variante im Vereinigten Königreich: Frankreich führt verpflichtende Tests für seine Staatsbürger ein, die zurückkehren wollen

190

Briten, die dauerhaft in Frankreich leben, können mit einem Test zurückkehren. Dies gilt auch für Berufstätige, wie z. B. Lkw-Fahrer. Für andere Menschen, insbesondere britische Staatsbürger, bleiben die Grenzen jedoch geschlossen.

Frankreich wird die Verpflichtung eines Tests für alle Franzosen einführen, die aus dem Vereinigten Königreich nach Frankreich zurückkehren wollen, hat Franceinfo von einer Regierungsquelle erfahren. Dies gilt sowohl für für Franzosen, die dauerhaft in Grossbritannien leben, als auch für Touristen, die sich nur zum Urlaub in Großbritannien aufgehalten haben.

Auch Briten, die dauerhaft in Frankreich leben, können mit einem Test zurückkehren. Schließlich betrifft diese Regelung auch Berufstätige, wie z. B. Lkw-Fahrer. Für andere Menschen, insbesondere britische Staatsbürger, bleiben die Grenzen geschlossen. Vorläufig ist nicht bekannt, wie lange diese Maßnahmen in Kraft bleiben werden.

Personenverkehr seit Sonntagabend ausgesetzt
Eine Reihe von Maßnahmen, die darauf abzielen, die Ausbreitung der im Vereinigten Königreich entdeckten neuen Variante des Coronavirus einzudämmen, werden am Nachmittag vom Büro des Premierministers bekannt gegeben. Sie folgen der am Sonntag von der Regierung verhängten Aussetzung des Personenverkehrs und des Güterverkehrs von und nach Großbritannien. Die Schliessung der Grenze war ab Sonntagabend zunächst für 48 Stunden in Kraft.

Emmanuel Macron und der britische Premierminister Boris Johnson sprachen am Montagabend über die neue Variante des SARS-CoV-2 und die Folgen für den Reiseverkehr zwischen beiden Ländern, hat Franceinfo am Morgen erfahren.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!