Covid-19: 304 Todesfälle und 26.457 Neuansteckungen in Frankreich am Mittwoch

137
Covid-19-Statistik
Die Zahl der Ansteckungen ist in Frankreich in den letzten Tagen stark angestiegen, auch die Auslastung der Krankenhäuser bleibt, wenn auch leicht rückläufig, auf einem hohen Niveau.

Am Vorabend der Silvesternacht haben die Gesundheitsbehörden 26.457 neue Covid-19-Kontaminationen, 24.560 laufende Krankenhausaufenthalte und 304 zusätzliche Todesfälle registriert.

Mit 26.457 neuen SARS-CoV-Ansteckungen in den letzten 24 Stunden, eine steigende Zahl, ist Frankreich immer weiter von der Zielvorgabe der Regierung von 5.000 Fällen entfernt. Die Daten seien aufgrund eines “Zwischenfalls” zu relativieren, da eine bestimmte Anzahl von Ergebnissen nicht in die Ergebnisse vom Dienstag integriert werden konnte, warnten jedoch die Gesundheitsbehörden.

Nach neuen Daten, die am Mittwoch Abend veröffentlicht wurden, gab es in den letzten 24 Stunden 304 neue Covid-19-bedingte Todesfälle im Krankenhaus. Damit steigt die Gesamtzahl der Todesfälle in Frankreich seit Beginn der Pandemie im März 2020 in Krankenhäusern und in Altersheimen auf 64.382.

Die Gesundheitsbehörden verzeichneten am Mittwoch außerdem 1.404 neue Krankenhauseinweisungen, so dass insgesamt 24.560 Coronavirus-Patienten im Krankenhaus liegen. Von ihnen sind in den letzten 24 Stunden 209 wegen schwerer Formen der Krankheit auf die Intensivstation transferiert worden. Insgesamt werden derzeit 2.652 Patienten auf einer Intensivstation behandelt. Diese Zahl ist in den letzten Tagen leicht rückläufig.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!