Covid-19 in Frankreich: Massiver Einsatz von Antigen-Tests in Altersheimen

124
Werbung
Tipp der Redaktion

Der Gesundheitsminister, Olivier Véran, kündigte am Freitag den Einsatz von 1.600.000 Antigen-Tests in Alters- und Pflegeheimen an, um positive Bewohner zu identifizieren und zu isolieren, während die Coronavirus-Pandemie in Frankreich weiter zunimmt.

Bei einem Besuch in einem Altenheim in Clamart, einem Pariser Vorort, sagte Gesundheitsminister Olivier Véran am Freitag, dem 6. November, dass “800.000 Antigentests” bereits an Altersheime in Frankreich geschickt worden seien, während weitere 800.000 nächste Woche geliefert würden.

Der Gesundheitsminister erklärte, er wolle “wiederkehrende Vorsorgetests, beim Personal, aber auch bei den Bewohnern” einführen.

Werbung

Mit einzigartigen Rezepturen, umweltfreundlicher Verpackung und international anerkannten Zertifizierungen!

Tipp der Redaktion

Das Virus wird in dreißig Minuten nachgewiesen

Diese Art von Test, der aus einem Nasen-Rachen-Abstrich besteht, kann das Vorhandensein des Virus in dreißig Minuten nachweisen, ohne Labors zu durchlaufen. Auf diese Weise könnte es möglich sein, “nicht unnötig Menschen zu isolieren und gleichzeitig keine Diagnose zu verpassen”, betonte Olivier Véran.

Der Minister erklärte, dass der Antigentest das derzeitige System “ergänzt” und nicht ersetzt, denn wenn er positiv ist, muss das Ergebnis durch einen PCR-Test bestätigt werden.

Die Regierung hat nicht die Absicht, die am stärksten gefährdeten Menschen zu isolieren, denn diese Lösung sei nicht “machbar” und würde das Prinzip der Solidarität zwischen den Generationen nicht respektieren, versicherte Olivier Véran.

“Sowohl aus Gründen der Machbarkeit als auch aus Gründen der Solidarität zwischen den Generationen – und das liegt uns sehr am Herzen – ist dies keine Lösung, für die wir uns entschieden haben und die wir beibehalten werden”, sagte Olivier Véran am Rande eines Besuchs in einem Altersheim in Clamart (Hauts-de-Seine).

Eine solche Strategie würde implizieren, dass “ab einem bestimmten Alter die Menschen ihr Zuhause nicht mehr verlassen dürfen und andere weiterhin umherziehen können. Seltsame Gesellschaft …”, bemerkte Olivier Véran.

E wäre außerdem “sehr kompliziert”, eine entsprechende Altersgrenze festzulegen, fügte Olivier Véran hinzu und wies darauf hin, dass das Durchschnittsalter eines Patienten in der Reanimation 62 Jahre beträgt, dass aber 30% der Patienten in der Reanimation unter 60 Jahre alt sind.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!