Tag & Nacht

Wenn Sie dachten, dass Paris keine neuen Überraschungen mehr für Ihre Geschmacksknospen bereithält, dann lassen Sie sich eines Besseren belehren: Das neue Käsemuseum in Paris, das Musée du Fromage, ist der neueste Schrei für Käseliebhaber und solche, die es noch werden wollen. Es wird am 03. Juni 2024 seine Türen für die Gourmets und Gourmands dieser Welt öffnen. Befindlich in einem charmanten Viertel auf einer kleinen Insel in der Seine, das so französisch ist, wie ein Baguette unter dem Arm, bietet dieses Museum einen köstlichen Einblick in die Welt des Käses, und ich hatte das Vergnügen, es vorab zu besuchen. Dieses besondere Museum befindet sich auf der Île Saint-Louis (39 rue Saint-Louis en l’Île, 75004 Paris).

Wie erreicht man dieses käsiges Paradies?
Das Musée du Fromage befindet sich, wie könnte es in Paris anders sein, in einer malerischen Gasse, die so eng ist, dass man seitwärts gehen muss, wenn man ein Croissant zu viel gegessen hat. Erreichbar ist es am besten mit der Metro, Ligne 67 – Île Saint-Louis, Haltestelle „Camembert Central“ – nicht wirklich, aber stellen Sie sich vor, es gäbe sie! In Wahrheit ist jede Metro oder Bus, die Sie ins Herzen von Paris bringt, Ihr Ticket zum Käsehimmel. Folgen Sie einfach dem Duft des reifenden Käses, und Sie werden Ihr Ziel finden.

Was erwartet Sie dort?
Beim Betreten des Museums wurde mir klar: Dies ist kein gewöhnliches Museum. Es ist ein Tempel, gewidmet der Kunst des Käsemachens, ein Ort, an dem Milch zu einer höheren Berufung geführt wird. Die Ausstellung beginnt mit einer Einführung in die Geschichte des Käses, von den neolithischen Käsepraktiken bis hin zur modernen Käsekunst, die auch die neuesten veganen Kreationen umfasst. Ja, Sie haben richtig gehört, auch Pflanzenmilchkäse bekommt hier seine Bühne.

Die Highlights des Museumsbesuchs
Eines der Highlights ist der „Salle de Fumage“, der Rauchsaal, wo man nicht etwa raucht, sondern Zeuge wird, wie Käse aromatisiert wird. Ein weiterer Raum, der „Cave d’Affinage“, zeigt, wie Käse reift – ein Vorgang, der mehr Geduld erfordert als das Warten auf die nächste Folge Ihrer Lieblingsserie.

Aber das wahre Juwel des Museums ist der Verkostungsraum, in dem man die Gelegenheit hat, eine Auswahl an Käsen zu probieren, die so exquisit sind, dass man fast vergisst, in einem Museum zu sein und nicht in einem Sternerestaurant. Der Käse wird mit passenden Weinen serviert, und ich muss gestehen, nach ein paar Gläsern schmeckte jeder Käse wie der beste Käse, den ich je gegessen hatte.

Humorvolle Anmerkungen

  • Wenn Sie dachten, der „Mona Lisa“-Blick folgt Ihnen im Louvre, warten Sie, bis Sie die wachsamen Augen eines Laibes Roquefort auf sich gerichtet fühlen. Er beurteilt nicht, er versteht nur Ihre tiefsten Käsebedürfnisse.
  • Eine interaktive Ausstellung erklärt, wie man Käse herstellt. Ich habe es ausprobiert und kann jetzt mit Stolz sagen, dass ich genau weiß, wie man Milch verdirbt – auf die edelste Art und Weise, natürlich.

Fazit
Das Musée du Fromage in Paris ist ein Muss für jeden, der glaubt, dass Käse mehr ist als nur ein Lebensmittel – es ist eine Lebensweise. Es bietet einen humorvollen, lehrreichen und köstlichen Einblick in die Welt des Käses. Gehen Sie hin, probieren Sie, lernen Sie und verlassen Sie das Museum mit einem Lächeln im Gesicht und vielleicht einem Stück Käse in der Tasche. Denn wie ich bei meinem Besuch gelernt habe: Ein Leben ohne Käse ist möglich, aber sinnlos.

Das Museum öffnet am 3. Juni 2024.

Kontakt:

  • contact@musee-fromage-paris.com
  • 06 12 92 24 20
  • Adresse:
  • 39 rue Saint-Louis en l’Île, 75004 Paris

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!