Tag & Nacht

Das am Montag von Emmanuel Macron angekündigte neue Leasing-System soll bereits im nächsten Jahr zur Verfügung stehen, wie der französische Verkehrsminister Clément Beaune am Dienstag im Sender France Inter erklärte.

Die ersten Elektroautos, die für 100 Euro pro Monat geleast werden können, „werden nächstes Jahr fahren“, weil dies „eine wesentliche Maßnahme“ für die ökologische Neuausrichtung Frankreichs sei, sagte heute Verkehrsminister Clément Beaune auf dem Sender France Inter. Das neue Leasing-System soll von der Regierung im November detailliert vorgestellt werden.


„Es muss eine soziale Ökologie werden, denn heute ist das Elektroauto für viele Franzosen noch ein Luxusprodukt“, fügt Clément Beaune hinzu. „Und es muss eine Ökologie der Souveränität sein. Das ist kein Slogan, denn wir werden in Frankreich und in Europa produzieren“, insbesondere um „Arbeitsplätze bei uns zu schaffen“.

„Wir sind gerade dabei, die Gespräche“ mit den Herstellern „Stellantis und Renault“ abzuschließen, erklärt Clément Beaune. Unter „Einkommenskriterien für die bescheidensten Haushalte“ werde es ab November die Möglichkeit geben, ein Elektroauto zu „reservieren“, die ersten Modelle könnten dann Anfang 2024 ausgeliefert werden.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!