Messerattacke in Nizza: Wer sind die drei Opfer?

390

Zwei Frauen und ein Mann wurden bei diesem Messerangriff in der Basilika Notre Dame de Nice getötet.

In der Basilika Notre-Dame de Nizza fand am Donnerstag, dem 29. Oktober, gegen 9 Uhr morgens ein Messerangriff statt. Nach Angaben einer Polizeiquelle starben drei Menschen, zwei Frauen und ein Mann.

Der Täter wurde um 9.10 Uhr morgens von der städtischen Polizei festgenommen. Schwer verletzt wurde er nach Angaben einer Polizeiquelle in das Krankenhaus Pasteur in Nizza gebracht. Nach Angaben von franceinfo hat er den Ermittlern seine Identität genannt und seine Fingerabdrücke wurden abgenommen. Der Bürgermeister von Nizza, Christian Estrosi, sprach von einem “Terroranschlag”, nachdem der Täter “Allahou Akbar immer wieder wiederholte, während er vor Ort behandelt wurde”, fügte er hinzu. Die nationale Antiterror-Staatsanwaltschaft übernahm die Ermittlungen.

Eine 70-jährige Frau
Eines der Opfer ist eine Frau in den 70er Jahren. Sie wurde an der Kehle verletzt und fast enthauptet, teilten mehrere Quellen franceinfo mit. Ihre Leiche wurde in der Nähe des Taufbeckens der Basilika von Notre Dame entdeckt.

Der Messner der Basilika
Der Messner, ein von der Diözese angestellter Laie, in seinen Fünfzigern, Vater von zwei Kindern, wurde ebenfalls getötet, mit durchgeschnittener Kehle. Er sei den Gläubigen gut bekannt, sagte der Bürgermeister der Stadt, Christian Estrosi. Laut Gil Florini, Pfarrer der Pfarrei Saint-pierre d’Arène in Nizza, war er als “freundlicher und angenehmer” Mann bekannt. Er erklärte auf franceinfo, dass der Messner “gerade die Kirche” für die Gemeindemitglieder geöffnet habe.

Eine Frau in den Vierzigern
Das dritte Opfer ist eine Frau in den 40er Jahren. Sie starb außerhalb der Basilika, nachdem sie in ein Café geflüchtet war, wo sie ihren Verletzungen erlag.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion