Tag & Nacht

Aufgrund einer landesweiten Panne konnten am Samstag sehr viele Kunden großer Einzelhandelsketten an der Kasse nicht mit ihrer Kreditkarte bezahlen.

Viele Kunden großer Handelsketten hatten am Samstag, dem 21. Oktober, sehr große Schwierigkeiten, ihre Einkäufe mit der Kreditkarte zu bezahlen. McDonald’s, Carrefour, Ikea, Auchan, Leroy Merlin oder Monoprix erlebten an dem wöchentlichen Großeinkaufstag ein Chaos an den Kassen.


Zahlungen über TPE (Terminal für elektronische Zahlungen) bei einem Kauf mit Bankkarte waren zeitweilig nicht möglich. McDonald’s Frankreich bestätigte gegenüber der Zeitung La Provence, dass die meisten Filialen seit Samstagmittag von einer landesweiten Panne der Kartenterminals betroffen waren.

Auf X (früher Twitter) zeigten sich viele Internetnutzer besorgt darüber, dass ihre Karten nicht akzeptiert wurden. Der Ausfall begann am Mittag und dauerte mehrere Stunden. Er betraf ganz Frankreich.

Nach Angaben der Zeitung La Voix du Nord waren alle Geschäfte, die den Netzbetreiber Orange nutzen, von der landesweiten Panne betroffen. Orange bestätigte einen „großen Stromausfall“, nannte aber keine Gründe dafür.

Nach Angaben der wirtschaftlichen Interessenvereinigung für Bankkarten, die von der Zeitung Le Parisien zitiert wurde, handelte es sich um einen Vorfall, der auf bestimmte Einzelhändler beschränkt war, die sich auf denselben Anbieter von Bargeldlösungen stützen. McDonald’s, Carrefour, Ikea, Auchan, Leroy Merlin oder Monoprix erlebten an diesem wöchentlichen Großeinkaufstag ein Chaos an ihren Kassen.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!