Sturm Alex: Der Status Naturkatastrophe ist 76 Gemeinden in den Alpes-Maritimes und der Côtes d’Armor zuerkannt worden

301
Rettungseinsatz nach Sturm Alex

Das entsprechende Dekret wurde an diesem Donnerstagmorgen im Amtsblatt veröffentlicht. Nach dem Sturm Alex, der ein Menschenleben in Brest, mindestens fünf in den Alpes-Maritimes forderte und immensen Schaden anrichtete, wurde der Status der “Naturkatastrophe” für 55 Gemeinden der Côte d’Azur und 21 der Côtes d’Armor anerkannt.

Der Text des Innenministeriums legt fest, dass diese betroffenen Orte unter “Überschwemmungen und Schlammlawinen” litten. Acht Gemeinden an der Côte d´Azur sind ebenfalls vom Phänomen “Überflutung durch mechanischen Wellenschlag” betroffen.

Macron will eine “sehr schnelle” Rekonstruktion
Die Veröffentlichung dieses Dekrets ermöglicht die systematische Entschädigung von Opfern von Schäden, die durch den Sturm verursacht wurden durch ihre jeweilige Versicherungsgesellschaft.

Bei einem Besuch der Alpes-Maritimes am Mittwoch hoffte der Präsident der Republik, Emmanuel Macron, dass der Wiederaufbau von zerstörten Straßen, unbewohnbaren oder vollständig zerstörten Häusern und Wasser- oder Stromversorgungsnetzen “sehr schnell” gehen würde, und kündigte die Freigabe von 100 Millionen Euro für die Bereitstellung eines „06-Notfallfonds“ und 50 Millionen Euro aus dem Barnier-Fonds zur Vermeidung schwerwiegender Naturrisiken in Aussicht.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion