Tag & Nacht

Der französische Innenminister Gérald Darmanin warnte am Donnerstag vor weiteren starken Regenfällen und weiterem Anstieg der Wasserstände.

Die für das Departement Pas-de-Calais vorhergesagten neuen Regenfälle und Überschwemmungen beunruhigen die Menschen. Innenminister Gérald Darmanin kündigte am Donnerstag, dem 9. November, die Schließung von Schulen und Kindergärten in 200 Gemeinden des Pas-de-Calais bis mindestens Sonntag an. Zuvor waren bereits bisher waren es 74 Schulen geschlossen worden.



„Wir werden sehen, ob die Schulen am Montag wieder geöffnet werden können“, sagte Gérald Darmanin aus dem Krisenzentrum des Ministeriums. Seiner Meinung nach übertreffen die derzeitigen Regenfälle und ihre Folgen alle bisherigen Prognosen.

Alarmstufe Rot im Pas-de-Calais
Der Innenminister rief für den Donnerstagabend und den Freitag zu größter Wachsamkeit auf. „Es ist möglich, dass die kommenden Stunden sehr angespannt sein werden, vielleicht kritischer als die, die wir in dieser Woche bereits erlebt haben“, warnte Gérald Darmanin.

Nach tagelangen Unwettern und Überschwemmungen gilt im Departement Pas-de-Calais, in dem bereits die Alarmstufe Rot für „Hochwasser“ galt, bis Freitag 16 Uhr ebenfalls die Alarmstufe Rot für „Regen und Überschwemmung“. Météo-France warnt vor „sehr ergiebigen Niederschlägen“.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!