Tag & Nacht

Die 14 Eichhörnchenaffen waren in der Nacht von Freitag auf Samstag aus dem Zoologischen Garten in La Londe-les-Maures, in der Nähe von Hyères im Departement Var, gestohlen worden.

Ein 19-jähriger Mann wurde am Dienstag, dem 30. Januar, in Marseille unter dem Verdacht festgenommen, Eichhörnchen-Affen aus dem Zoo von La Londe-les-Maures in der Region Var gestohlen zu haben, berichtete der Sender France Bleu Provence am Freitag, dem 2. Februar. Der mutmaßliche Täter wurde am Freitag einem Richter vorgeführt. Die Staatsanwaltschaft hatte beantragt, ihn in Untersuchungshaft zu nehmen.


Die Überlebenschance von Eichhörnchen-Affen ist sehr gering, wenn sie nicht artgerecht gehalten und gepflegt werden.

Laut dem Sender France Bleu Provence wurde kurz nach der Festnahme des mutmaßlichen Täters in einem der Keller seines Wohnhauses ein kleiner Affe gefunden. Der Verdächtige bestreitet die Tat. Sein Fahrzeug wurde in der Nacht des Diebstahls in der Nähe des Zoologischen Gartens gesichtet.

Der Staatsanwalt gibt an, dass dem jungen Mann eine Anklage wegen organisierten Bandendiebstahls droht, „ein Tatbestand krimineller Natur, da offensichtlich mehrere Personen in dem Fahrzeug waren und diesen Diebstahl, der vorherige Organisation erfordert, durchgeführt haben“.

Zwei weitere Äffchen, ein Muttertier und ihr Baby, wurden von einer Person an eine Frau übergeben, die in einer Straße im 12. Arrondissement von Marseille Katzen fütterte, wie der Sender France Bleu Provence weiter berichtet.

11 der Primaten werden noch vermisst
Die 14 Affen-Eichhörnchen waren in der Nacht von Freitag auf Samstag aus dem Zoologischen Garten von La Londe-les-Maures in der Nähe von Hyères gestohlen worden. Der Diebstahl war erfolgt, während sich die Tiere in ihrem Unterschlupf befanden. Die Diebe hatten einen Maschendrahtzaun überwunden und die Tür zum Gehege aufgehebelt.

Die Polizei setzt ihre Ermittlungen fort, um die 11 fehlenden Primaten zu finden. Diese aus Südamerika stammenden Tiere sind durch das Washingtoner Artenschutzübereinkommen geschützt. In Frankreich ist für ihre Haltung eine Befähigungs-Bescheinigung erforderlich. Die Lebenserwartung dieser geschützten Art ist begrenzt, wenn sich die Primaten nicht in einer artgerechten Umgebung befinden oder entsprechend gepflegt werden.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!