Covid-19: Zwei Fälle der südafrikanischen Variante in Haute-Garonne entdeckt – massives Screening geplant

122
Nachdem zwei Fälle von Ansteckungen an der südafrikanischen Corona-Variante festgestellt wurden, werden in der Haute -Garonne am Samstag Massentests durchgeführt.

Nach der Entdeckung von zwei Fällen der südafrikanischen Variante in Haute-Garonne wird eine groß angelegte Screening-Aktion in der Bevölkerung durchgeführt.

Zwei Fälle der südafrikanischen Variante wurden in Bagnères-de-Luchon in Haute-Garonne entdeckt, teilt die Präfektur Haute-Garonne in einer Pressemitteilung mit. Im Umfeld dieser beiden Personen wurden zahlreiche “Kontaktfälle” festgestellt, die zur Schließung von zwei Schulen in Bagnères-de-Luchon und einer Schule in Montauban-de-Luchon führten.

Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion

Ab diesem Freitag wird ein massives Screening der Bevölkerung durchgeführt. Ein noch nie dagewesener Einsatz in der Haute-Garonne. Ab diesem Freitag werden allen Schülern, ihren Familien und dem Personal der geschlossenen Schulen, also etwa 700 Personen, freiwillige Untersuchungen angeboten. Am Samstag, 13. Februar, wird allen Einwohnern der dreiundzwanzig Gemeinden des Vallée de Pique ein Test angeboten.

Welche Gemeinden sind betroffen?
Die dreiundzwanzig betroffenen Gemeinden sind Antignac, Artigue, Bachos, Bagnères-de-Luchon, Baren, Binos, Burgalays, Cazarilh-Laspènes, Cazaux-Layrisse, Cier-de-Luchon, Cierp-Gaud, Gouaux-de-Luchon, Guran, Juzet-de-Luchon, Lège, Marignac, Montauban-de-Luchon, Moustajon, Saint-Mamet, Saint-Aventin, Salles-et-Pratviel, Signac und Sode.

Wer wird das Screening durchführen?
Insgesamt wird 6.000 Personen ein Screening angeboten, das von der Universitätsklinik Toulouse, dem SDIS 31, der Mutualité sociale agricole, dem URPS Biologie et Infirmiers, dem medizinischen Analyselabor Luchon und Mitarbeitern der lokalen Behörden durchgeführt wird.

Wo können Sie sich testen lassen?
Vier Standorte wurden ausgewählt: der Henry-Pac-Saal im Casino de Bagnères-de-Luchon, die Stadthalle in Montauban-de-Luchon, die Mehrzweckhalle in Saint-Mamet und die Dorfhalle in Marignac. Die Screenings finden ohne Voranmeldung und kostenlos am Samstag, 13. Februar, zwischen 10 und 18 Uhr statt. Gleichzeitig kann im Labor von Cerballiance in Bagnèresède-Luchon an diesem Samstag von 7.30 Uhr bis 12 Uhr ein Screening ohne Termin durchgeführt werden.

Screening ist ein Schlüsselelement der neuen Strategie: “Testen, warnen, schützen” ist das derzeitige Motto der Präfektur Haute-Garonne.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!



Tipp der Redaktion

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here