Tag & Nacht

Inmitten der vorgezogenen Parlamentswahlen in Frankreich haben sich zwei prominente Fußballspieler, Kylian Mbappé und Marcus Thuram, politisch positioniert und damit eine hitzige Debatte entfacht. Diese Stellungnahmen stießen insbesondere bei Sébastien Chenu, Vizepräsident des Rassemblement National (RN), auf scharfe Kritik.

"Zurückhaltung ist gefragt"

"Wenn man das Glück und die Ehre hat, das Trikot der französischen Nationalmannschaft zu tragen, sollte man ein wenig Zurückhaltung üben", kommentierte Chenu am Montag, dem 17. Juni, auf France Inter. Diese Mahnung richtete sich direkt gegen die Aussagen der beiden Fußballstars, die ihre Fans dazu aufgerufen hatten, gegen die extreme Rechte zu stimmen.

Ein Aufruf zur Wahl

Am Sonntag äußerte sich Kylian Mbappé klar zur politischen Lage: "Ich rufe die Jugend auf, wählen zu gehen. Man sieht, dass die Extreme an den Türen zur Macht klopfen." Der Kapitän der französischen Nationalmannschaft betonte die Bedeutung der bevorstehende...

Lesedauer dieses Artikels etwa 6 Minuten

Der weitere Text ist unseren Premium-Mitgliedern vorbehalten.

Monats-Abo
4.80 €
Nur 16 Cent pro Tag


 

(*) Als Inhaber*in einer Premium-Jahresmitgliedschaft genießen Sie exklusive Vorteile. Freuen Sie sich in Kürze auf eine Bereicherung unseres Mitgliedsbereichs: eine Auswahl an E-Books, die Ihnen kostenlos oder zu einem Sonderpreis zur Verfügung gestellt werden. Diese Bücher decken eine breite Palette von Themen ab – von der französischen Geschichte und Kunst über Reiseberichte und -Tipps bis hin zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Diskussionen. Diese informativen kleinen Schätze bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen zu vertiefen und Ihre Leidenschaft für Frankreich weiter zu entfachen.

 


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!