Sollten wir uns über Schulen Sorgen machen? In Mittel- und Oberschulen beschleunigt sich das Virus weiter.

192

In Schulen nimmt die Kontamination zu. In Proportionen, die nach Angaben des Ministeriums “kontrollierbar” bleiben, auch wenn restriktive Maßnahmen in Erwägung gezogen werden.

In höheren Schulen und Hochschulen steigt die Zahl der Kontaminationen. Zwischen dem 5. November und dem 12. November wurden etwa 12.487 Studenten positiv auf Covid-19 getestet. In der Vorwoche waren es 3.528, wobei sich die Zahl der kontaminierten Schüler um fast das 4-fache erhöhte.

Nach Angaben des Bildungsministeriums sollten die neuesten Zahlen mit den Zahlen vor den Ferien verglichen werden, d.h. mit denen vom 16. Oktober, die 8.223 kontaminierte Schüler und daher einen weniger brutalen Verlauf zeigen…

Wir sind in der Tat Zeugen einer beschleunigten Zirkulation des Virus“, sagt Bildungsminister Jean-Michel Blanquer. “Wir sind immer noch in kontrollierbaren Proportionen”, auch wenn eingeräumt wird, dass auf Anfrage des Gesundheitsministeriums Maßnahmen ergriffen werden könnten.

Mehrere Wege werden bereits beschritten: Das Ministerium könnte virtuelle Kurse zur Pflicht machen. “Heute haben wir zu 30% virtuelle Kurse und zu 70% Präsenzunterricht. Wir könnten 50/50 oder sogar 70/30 verlangen”, heißt es in Bezug auf die höheren Schulen.

Darüber hinaus hat das Ministerium die vollständige Schließung der Gymnasien nicht ausgeschlossen. Auch die Kantinen sind ein Gegenstand der Beunruhigung, da die Schüler der Mittel- und Oberstufe dort keine Masken tragen. Essenskörbe könnten verteilt werden, aber das Ministerium weiß, dass die Eltern dies nicht befürworten. A priori wird aber vor dem nächsten Verteidigungsrat nichts entschieden werden.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion