Tag & Nacht

Eine Kulturdebatte entflammt die sozialen Medien Frankreichs

Seit der Auflösung der französischen Nationalversammlung lodert eine hitzige Diskussion auf den sozialen Medien Frankreichs auf. Der Stein des Anstoßes: Eine alte Forderung des Rassemblement National (RN), Manga vom Pass Culture auszuschließen. Diese Idee, ursprünglich 2022 von dem RN-Abgeordnetem Jean-Philippe Tanguy vorgeschlagen, hat wieder an Fahrt aufgenommen und sorgt besonders auf Plattformen wie TikTok und Instagram für Furore. Diverse Beiträge – teils unterstützt von politischen Gruppen wie dem Nouveau Front Populaire und Renaissance – greifen diesen Vorschlag auf und stellen ihn zur Diskussion.

Eine veraltete Sichtweise auf die Kultur

Ahmed Agne, Geschäftsführer des renommierten Manga-Verlags Ki-oon, sieht in der Initiative des RN eine rückwärtsgewandte Kulturpolitik. "Das ist typisch für die extreme Rechte in jedem Land und zu jeder Zeit der Geschichte: eine auf die Vergangenheit gerichtete und sehr musea...

Lesedauer dieses Artikels etwa 5 Minuten

Der weitere Text ist unseren Premium-Mitgliedern vorbehalten.

Monats-Abo
4.80 €
Nur 16 Cent pro Tag


 

(*) Als Inhaber*in einer Premium-Jahresmitgliedschaft genießen Sie exklusive Vorteile. Freuen Sie sich in Kürze auf eine Bereicherung unseres Mitgliedsbereichs: eine Auswahl an E-Books, die Ihnen kostenlos oder zu einem Sonderpreis zur Verfügung gestellt werden. Diese Bücher decken eine breite Palette von Themen ab – von der französischen Geschichte und Kunst über Reiseberichte und -Tipps bis hin zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Diskussionen. Diese informativen kleinen Schätze bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen zu vertiefen und Ihre Leidenschaft für Frankreich weiter zu entfachen.

 


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!