Allerheiligen-Feiertage: Was Sie wissen müssen, wenn Sie nach Spanien reisen wollen

131

Haben Sie vor, trotz der Covid-19-Epidemie an Allerheiligen ein paar Tage Urlaub in Spanien zu verbringen? Hier ist alles, was Sie wissen müssen.

Die spanischen Grenzen sind offen, und es ist daher möglich, an den Feiertagen zu Allerheiligen dorthin zu reisen. Es ist jedoch anzumerken, dass Spanien zu den Ländern gehört, die im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie gefährdet sind. Tatsächlich sind die derzeitigen Infektionsraten von Covid-19 in Spanien bei weitem die höchsten in Europa. Seit Beginn der Pandemie wurden im Land mehr als 860.000 Infektionsfälle registriert, und jeden Tag kommen 10.000 neue Fälle hinzu.

Am Sonntag, dem 11. Oktober gaben Katalonien und Navarra, zwei an Frankreich angrenzende Regionen, bekannt, dass sie ihre Beschränkungen verschärfen und Bars und Restaurants um 22 Uhr schließen würden. Und seit letztem Freitag können die Einwohner Madrids und acht benachbarter Städte wie Getafe, Leganés oder Alcobendas die Hauptstadt für mindestens 14 Tage nicht mehr verlassen, außer um zum Arzt zu gehen, zu studieren oder zu arbeiten.

Wenn Sie trotzdem nach Spanien reisen möchten, sollten Sie Folgendes wissen:

Keine Quarantäne in Kraft
Bis heute gibt es keine Beschränkungen für die Einreise auf spanisches Territorium, und es ist keine Quarantäne in Kraft.

Dennoch muss jeder Passagier, der mit dem Flugzeug nach Spanien reisen möchte, ein Formular ausfüllen, das persönlich und nicht übertragbar ist. Der Reisende erhält dann einen mit seiner Reise verbundenen QR-Code, den er auf seinem Mobiltelefon behalten oder ausdrucken muss, um den Gesundheitscheck am Flughafen zu durchlaufen.

Das Tragen einer Maske ist ab dem Alter von 6 Jahren obligatorisch
In Spanien ist das Tragen von Masken für alle Personen über 6 Jahren in öffentlichen Räumen oder an öffentlich zugänglichen Orten, einschließlich Hotels und Geschäften, Pflicht, wenn ein Abstand von eineinhalb Metern zwischen zwei Personen nicht eingehalten werden kann.

Die Maske ist auch in Fahrzeugen obligatorisch, wenn die Passagiere nicht im gleichen Haushalt wohnen.

Die Nichteinhaltung dieser Vorschrift kann zu einer Geldstrafe von bis zu 100 € führen.

Die Einhaltung der Abstandsregeln wird überprüft

In Spanien müssen Reisende den Mindestabstand von eineinhalb Metern einhalten, wenn sie in ein Restaurant oder Theater gehen. Das Rauchen ist auch verboten, wenn es unmöglich ist, auf der Straße einen Sicherheitsabstand von mindestens zwei Metern einzuhalten.

Seit Mitte August sind auch Diskotheken, Nachtbars und Tanzlokale geschlossen. Versammlungen von mehr als 10 Personen (in einigen Gebieten sogar 6 Personen) sind verboten.

Da jede spanische autonome Region zusätzliche Gesundheitsmaßnahmen ergreifen kann, ist es wichtig, sich im Voraus zu informieren, insbesondere auf der Website des französischen Außenministeriums.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!