Covid-19: Das Departement Landes wieder über der Alarmschwelle

245

Die epidemische Situation verschlechtert sich weiter in den Landes, wo die Inzidenzrate auf 51,5 Fälle pro 100.000 Einwohner angestiegen ist. Ein Cluster in einem Altersheim in Pontoux könnte zum Teil den Anstieg der Inzidenzrate erklären, die derzeit die höchste in Frankreich ist.

Die Covid-19-Epidemie  breitet sich in den Landes wieder stärker aus. Das Departement hat nun mit 51,5 Fällen pro 100.000 Einwohner die höchste Inzidenzrate in Frankreich. Mehrere Faktoren können diesen plötzlichen Anstieg erklären, wie z. B. die Ausbreitung der Delta-Variante, die verminderte Wirksamkeit von Impfstoffen gegen diese Variante und die Entdeckung eines Clusters in einem Altersheim in Pontonx.

Die Delta-Variante kursiert im Departement Landes
Die aus Indien stammende Delta-Variante breitet sich in den Landes weiter aus. Diese Variante, die in Großbritannien eine regelrechte neue Epidemie ausgelöst hat, soll zwischen 67 und 120 Mal ansteckender sein als andere Varianten von SARS-CoV2. Nach Angaben der lokalen Gesundheitsbehörde ARS macht diese Variante etwa 30% der Neuansteckungen in den Landes aus, wie bereits letzte Woche mitgeteilt wurde. Es ist das Departement, in das das Auftreten dieser Variante am höchsten ist. Im übrigen Frankreich macht sie im Durchschnitt nur etwa 2 bis 4% aller neuen Fälle aus.

Impfstoffe könnten gegen die Delta-Variante weniger wirksam sein
Die Delta-Variante ist weniger empfindlich gegenüber den Antikörpern, die durch Impfung oder nach einer Ansteckung entwickelt werden, als die anderen Stämme von Covid-19. “Mit einer einzigen Dosis erreichen wir mit einem Boten-RNA-Impfstoff nur etwa 30% Impfschutz gegen diese Variante”, erklärt Benjamin Davido, Spezialist für Infektionskrankheiten in der Abteilung für Infektions- und Tropenkrankheiten am Krankenhaus Raymond-Poincarré (AP-HP) in Garches, gegenüber La Dépêche. Er weist darauf hin, dass “mindestens 70% der Bevölkerung die beiden Dosen erhalten haben sollten, um ein weiteres Fortschreiten der Variante zu verhindern”.

Ein Cluster in einem Altersheim in Pontonx
Die Entdeckung eines Clusters in einem Alters- und Pflegeheim in Pontonx könnte den exponentiellen Anstieg der Inzidenzrate im Departement Landes beeinflusst haben. France Bleu Gascogne berichtet, dass 23 Bewohner und sechs Mitarbeiter des Heims betroffen waren. Drei der infizierten Personen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden, jedoch musste kein Patient auf die Intensivstation verlegt werden. Diese Häufung der Ansteckungen erklärt den Anstieg der Inzidenzrate bei den über 90-Jährigen im Departement und lässt gleichzeitig Zweifel an der Wirksamkeit der Impfstoffe in einer Bevölkerungsschicht aufkommen, die schon größtenteils geimpft ist. Die Covid-19-Fälle im Altersheim von Pontonx wurden zwar noch nicht sequenziert, aber es besteht eigentlich kein Zweifel am Vorhandensein der Delta-Variante.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion