Covid-19: Verstärkter Lockdown auf Martinique, Touristen werden aufgefordert, das Gebiet zu verlassen

180

Die Einwohner von Martinique dürfen sich nicht weiter als einen Kilometer von ihrer Wohnung entfernen, bisher waren es 10 km.

Die Gesundheitssituation auf den Westindischen Inseln verbessert sich nicht. Die Behörden haben daher am Montag die Maßnahmen zur Eindämmung der Epidemie auf Martinique, einem französischen Überseedepartement, das von einer schweren Covid-19-Epidemie heimgesucht wird, verstärkt. Am Vorabend des Besuchs des französischen Ministers für die Überseegebiete, Sébastien Lecornu, wurden alle Touristen aufgefordert, “das Gebiet zu verlassen”.

“Wir werden in eine zweite Phase des Lockdowns eintreten”, kündigte der Präfekt des Departements Westindien, Stanislas Cazelles, auf einer Pressekonferenz an, die zehn Tage nach der Einführung eines teilweisen Lockdowns und einer Ausgangssperre von 20 Uhr bis 5 Uhr morgens stattfand. “Alle Geschäfte werden geschlossen sein, mit Ausnahme von Lebensmittelgeschäften und Apotheken”, fügte er hinzu.

Schließung von Hotels
“Die Hotels werden geschlossen und das Gleiche gilt für die Saisonvermietung”, fügte der Präfekt angesichts des Ausbruchs der Epidemie auf Martinique hinzu, das mit fast 1.200 Fällen pro 100.000 Einwohner eine der höchsten Inzidenzraten in Frankreich aufweist und eine Krankenhausüberlastung von 227% aufweist. “Unternehmen und Verwaltungen sind ebenfalls aufgefordert, ihre Dienste so zu organisieren, dass möglichst viele Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten können”, so Stanislas Cazelles.

In diesem Departement sind bisher weniger als 22% der Bevölkerung mit einer ersten Dosis geimpft. Deshalb werden “Freizeit- und Kulturstätten geschlossen”, insbesondere werde die Strände nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich sein, warnte der Präfekt. Später werden die “für den Schuljahresbeginn nützlichen Geschäfte” wieder geöffnet, sollte sich die gesundheitliche Situation verbessern.

Ab sofort dürfen sich die Martiniquaner höchstens einen Kilometer von ihrem Wohnort entfernen, vorher waren es 10 km. “Diese strengen Regeln werden aufgehoben, sobald es die gesundheitliche Situation erlaubt”, versprach der Präfekt und versprach eine Überprüfung der Maßnahmen in 15 Tagen.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion