Pflichtimpfung im Gesundheitswesen: Gewerkschaften kündigen unbefristete Streiks in mehreren französischen Städten an

261

Während einige Krankenhausgewerkschaften einen unbefristeten Streik in Marseille, Lyon und Bastia angekündigt haben, ruft die Gewerkschaft SUD Santé Sociaux zu einem landesweiten Streik auf. Sie protestieren gegen den Gesetzesentwurf, der eine Pflichtimpfung für Beschäftigte im Gesundheitswesen vorsieht.

Der Protest organisiert sich. Die Gewerkschaft SUD Santé Sociaux ruft zu einem unbefristeten landesweiten Streik auf, und in Marseille, Lyon und Bastia haben mehrere Krankenhausgewerkschaften Streikankündigungen eingereicht. Sie wollen gegen die Impfpflicht protestieren, die bis zum 15. September durch den Gesetzentwurf, der auch die Verlängerung des Gesundheitspasses vorsieht, eingeführt wird. Der Text sieht vor, dass nach diesem Datum nur noch geimpftes Gesundheitspersonal arbeiten darf.

“Wir sind nicht gegen die Impfung, aber sie muss eine freie Entscheidung bleiben”, erklärte Jean-Marc Devauchelle, Generalsekretär des Verbandes SUD santé sociaux, in Le Figaro.

In Marseille haben Sud Santé und die CGT einen unbefristeten Streik bei der Assistance publique – Hôpitaux de Marseille (AP-HM) und dem Krankenhaus Édouard-Toulouse angekündigt. Die Beschäftigten der beiden Betriebe sollen am 4. bzw. 9. August in den Streik treten. In Lyon hat Sud Santé ebenfalls einen Streik ausgerufen, der bereits am 29. Juli begann. Sie alle fordern die Aufhebung der Sanktionen gegen nicht geimpfte Beschäftigte im Gesundheitswesen.

Auf Korsika, in Bastia, hat die CGT des Krankenhauses der Gemeinde Haute-Corse ebenfalls einen Streik am Freitag, 30. Juli, und eine Kundgebung durchgeführt, berichtet Corse Matin.

Darüber hinaus sind für Donnerstag, den 5. August, Kundgebungen vor allem in Lyon und Marseille geplant. An diesem Tag soll der Verfassungsrat über den Gesetzentwurf zur Impfpflicht für Beschäftigte im Gesundheitswesen entscheiden.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion