Alarm wegen Feinstaubverschmutzung in der Haute-Garonne und im Tarn-et-Garonne

126

Laut Atmo Occitanie, dem Verband zur Messung und Überwachung der Luftqualität in der Region, wird heute in den Departements Haute-Garonne und Tarn-et-Garonne mit besonders hoher Luftverschmutzung durch Feinstaub gerechnet.

Wie sie im Internet bekannt gibt, erwartet Atmo Occitanie für diesen Montag, den 30. November, in den Departements Haute-Garonne und Tarn et Garonne eine hohe Luftverschmutzung mit Schwebeteilchen (PM10) mit einer Überschreitung der Informations- und Höchstwerte. Die meteorologischen Bedingungen (Temperaturinversion in der Höhe) begrenzen die Ausbreitung von Schwebeteilchen in der Luft.

Die von Météo France für die Departements Haute-Garonne und Tarn et Garonne vorhergesagten Wetterbedingungen dürften die Situation verbessern. So sollten für morgen, Dienstag, 1. Dezember, die Werte der PM10-Schwebestaubkonzentration sinken und unter der Informations- und Empfehlungsschwelle liegen.

Das Informations- und Empfehlungsverfahren wurde am Montag eingeleitet. Empfindliche Menschen (Schwangere, Kleinkinder, alte und kranke Menschen) sollten ihre Fahrten auf den Hauptstraßen zu Stoßzeiten einschränken und die körperliche Betätigung im Freien und in geschlossenen Räumen einschränken.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!