Andorra, Spanien: Was ändert sich ab diesem Montag, um dorthin zu fahren?

213
Für Reisen nach Spanien werden noch bis mindestens 9. Mai negative PCR-Tests verlangt.

Ändert sich durch das Ende der 10-km-Reisebeschränkung ab diesem Montag, 3. Mai, die Situation für Reisen nach Spanien oder ins Fürstentum Andorra?

Mit dem Beginn des Monats Mai und der Aufhebung der 10-km-Reisebeschränkung können die Franzosen ab diesem Montag, dem 3. Mai, wieder frei kommen und gehen. Keine Limits mehr, keine Ausgangsbescheinigungen mehr. Die Ausgangssperre bleibt jedoch in ganz Frankreich zwischen 19 Uhr und 6 Uhr morgens in Kraft und in dieser Zeit bleibt die Bescheinigungspflicht bestehen.

Ist es mit dieser neu gewonnenen Freiheit möglich, nach Andorra und Spanien zu reisen und unter welchen Bedingungen?

Ja, ab diesem Montag, 3. Mai, ist es wieder möglich, nach Andorra zu reisen!

Ein PCR- oder TMA-Test (Transcription Mediated Amplification), der in Andorra üblich ist, ist ab dem 11. Lebensjahr obligatorisch, um nach Frankreich zurückzukehren. Das Ergebnis kann auf Papier oder per Telefon präsentiert werden. Auch für Personen, die gegen Covid-19 geimpft worden sind, ist der Test obligatorisch. Ein Speicheltest wird nicht akzeptiert. Nur die Einwohner von Ariège und Pyrénées-Orientales sind für eine maximale Aufenthaltszeit von 24 Stunden von der Testpflicht befreit.

In Andorra gibt es keine Ausgangssperre. Für die Rückfahrt hingegen ist die Sperrstunde in Frankreich, die um 19 Uhr beginnt, zu beachten.

Es ist auch möglich, wieder nach Spanien zu reisen, auch wenn das Außenministerium für Tourismus oder Freizeitaktivitäten “dringend davon abrät”. Die Verkehrsbeschränkungen gelten in Spanien noch eine Woche lang und können je nach Region unterschiedlich sein.

Ein PCR-Test, der weniger als 72 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wird, ist für die Einreise nach Spanien auf dem Landweg erforderlich. Das Ergebnis muss natürlich negativ sein. Beschäftigte im Straßenverkehr und Grenzgänger sind davon ausgenommen. Das Testdokument kann in französischer Sprache verfasst sein.

Bei der Einreise nach Spanien gibt es keine Quarantäne. Es gilt eine Ausgangssperre von 22:00 oder 23:00 Uhr, je nach Region, bis 6:00 Uhr.

Spanien wird am 9. Mai den gesundheitlichen Ausnahmezustand beenden. Reisen zwischen Regionen und autonomen Gemeinschaften sowie nationale Reisen werden dann wieder möglich sein, und Bars und Restaurants werden wieder Kunden empfangen können, sowohl drinnen als auch draußen.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion