Tag & Nacht

Ein Familienausflug in den Zoo von Thoiry (Yvelines) endete am Sonntag, dem 23. Juni, in einem Albtraum. Eine 37-jährige Frau aus Paris wurde schwer verletzt, nachdem sie von drei Wölfen angegriffen wurde. Sie wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht, laut den neuesten Informationen der Staatsanwaltschaft von Versailles verbessert sich ihr Gesundheitszustand. Glücklicherweise schwebt sie nicht mehr in Lebensgefahr.

Die Ereignisse

Die genauen Umstände dieses Vorfalls sind noch unklar. Den bisherigen Aussagen zufolge begab sich die Frau morgens auf einen Jogginglauf, als sie sich in einem Bereich wiederfand, der eigentlich für Fußgänger verboten ist. Dieser Bereich ist ein 7 Hektar großes Gehege, das sowohl Wölfe als auch Bären beherbergt und eigentlich für Autosafaris reserviert ist.

Erste Hilfe und Rettung

Zoo-Pfleger reagierten schnell und eilten der Frau zu Hilfe. Sie konnten die Wölfe vertreiben und die Verletzte in Sicherheit bringen. Acht von ihnen wurden bereits vernommen, auch alle Verantwortlichen des Zoos werden im Laufe der Untersuchung befragt.

Detailansicht der Karte des Tierparks von Thoiry (Yvelines), die die für die Safari reservierten Teile zeigt (ZOO DE THOIRY).

Untersuchung

Die Staatsanwaltschaft von Versailles hat eine Untersuchung wegen unabsichtlicher Körperverletzung eingeleitet, die von der Kriminalpolizei von Mantes-la-Jolie durchgeführt wird. Eine zentrale Frage der Ermittlungen wird sein, ob die Kennzeichnung und Absperrung der gefährlichen Zone ausreichend war. Es stellt sich die Frage: War das Gebiet richtig gesichert, um einen solch tragischen Unfall zu verhindern?

Sicherheitsmaßnahmen im Zoo

In Zoos und Tierparks müssen Sicherheitsmaßnahmen strikt eingehalten werden, um Besucher vor Gefahren zu schützen. Die Ermittlungen werden zeigen, ob es Lücken im Sicherheitskonzept von Thoiry gab oder ob menschliches Versagen im Spiel war. Diese tragische Episode erinnert uns daran, wie wichtig es ist, sich an die Regeln und Hinweise in solchen Einrichtungen zu halten.

Die Ergebnisse der Ermittlungen werden entscheidend sein, um ähnliche Vorfälle in Zukunft zu verhindern und die Sicherheit in Zoos zu gewährleisten.

Konnte dieser Vorfall vermieden werden? Die kommenden Wochen und die Ergebnisse der Untersuchung werden es zeigen.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!