Anschlag in Nizza: Nationale Ehrung der drei Opfer

176

In Nizza (Alpes-Maritimes) wurde am Samstag, dem 7. November, den drei Opfern des Messerangriffs in der Basilika Notre-Dame ein nationaler Tribut gezollt.

In Nizza (Alpes-Maritimes) erklang am Samstag, den 7. November, das Ave Maria, um die drei Opfer des Angriffs auf die Basilika Notre-Dame de l’Assomption am 29. Oktober zu ehren: Nadine Devillers, 60 Jahre alt, Vincent Loquès, Messner, der am Vorabend seines 55. Geburtstags getötet wurde, und Simone Barreto Silva, 44 Jahre alt und Mutter von drei Kindern.

Sieben städtische Polizeibeamte mit der Ehrenlegion ausgezeichnet
Den Vorsitz der nationalen Ehrung führte Premierminister Jean Castex. “Keine religiöse Feier ist ein Vergehen in einer säkularen Republik, die die Religion als das respektiert, was sie ist”, sagte er. Die Zeremonie fand in großer Nüchternheit und Besinnung in Anwesenheit der Familien der Opfer statt.

“Wie bei jedem Krieg, der uns erklärt wird, müssen wir in den Widerstand eintreten. Ein Widerstand, der erst in der Einheit Wurzeln schlagen kann”, kündigte der Bürgermeister von Nizza, Christian Estrosi (LR), an. Am Ende der Zeremonie wurden die sieben städtischen Polizeibeamten, die eingriffen, um den Angreifer aufzuhalten, ausgezeichnet und zu Offizieren der Ehrenlegion ernannt.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion