Beschäftigung: Manpower-Barometer prognostiziert einen Anstieg der Neueinstellungen um 7% im dritten Quartal

92
Der Arbeitsmarkt zieht an - französische Betriebe stellen wieder Arbeitnehmer ein. In der Industrie liegen die Prognosen für das 3. Quartal sogar bei 15% Zuwachs.

Laut dem Manpower Barometer steigen die Einstellungsabsichten für das dritte Quartal 2021 um 7 Prozent. Fast alle Sektoren sind betroffen, mit Ausnahme von Hotels & Restaurants.

Den Unternehmen geht es besser. In Toulouse (Haute-Garonne) arbeitet die Schreinerei Alu-Sud nach einem Umsatzrückgang von 20% im Jahr 2020 nun wieder mit voller Kapazität. Die Krise scheint überwunden, und die Aufträge kommen wieder herein. “Wir erhalten Reaktionen auf Angebote, die Ende 2020 gemacht wurden, und die Leute beginnen, wieder zu bauen”, kommentiert Jean-Claude Henri, der Geschäftsführer des Unternehmens. Seine 15 Mitarbeiter reichen nicht mehr aus, er will drei weitere Leute fest anstellen.

Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion

15% mehr Einstellungen in der Industrie
Nach einem ruhigen Jahr erwarten die Unternehmen das Ende der Krise und planen sogar Neueinstellungen. Für das nächste Quartal wird ein Anstieg der Beschäftigung um 7% prognostiziert, und zwar für fast alle Branchen. Die Industrie-Branche rechnet sogar mit 15% mehr Einstellungen. Bei DEG, einem Unternehmen, das Elektroinstallationen in Mantes-la-Ville (Yvelines) herstellt, “ist der Auftragsbestand praktisch wieder auf dem gleichen Niveau wie Anfang 2020”, erzählt Bruno Regnault, der Direktor.

Das Hotel- und Gaststättengewerbe hingegen plant keine Neueinstellungen.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!



Tipp der Redaktion