Bildung: Anne Hidalgo will die Gehälter der Lehrer zu verdoppeln

81
Französische Lehrer verdienen nur etwa die Hälfte des Gehaltes, das ihre Kollegen in Deutschland erhalten.

Die neue Präsidentschaftskandidatin Anne Hidalgo schlägt in einem Buch, das diese Woche veröffentlicht wird, vor, die Gehälter der Lehrer während ihrer fünfjährigen Amtszeit, sollte sie gewählt werden, zu verdoppeln.

Die Frage der Gehaltserhöhungen für Lehrer steht seit Beginn des Schuljahres im Mittelpunkt. Und nun hat die Präsidentschaftskandidatin Anne Hidalgo vorgeschlagen, die Gehälter der Lehrer zu verdoppeln. Der Minister für das nationale Bildungswesen, Jean-Michel Blanquer, reagierte schnell und bezifferte die Kosten einer solchen Maßnahme auf 150 Milliarden über fünf Jahre. Ist es wirklich so viel? Wie soll eine solche Erhöhung finanziert werden? Das sind die Fragen, die jetzt diskutiert werden.

“Lehrer, der schönste Beruf der Welt”, Hieß es einmal. Nach Ansicht von Anne Hidalgo ist der Beruf jetzt “viel weniger attraktiv”. In einem Buch, das diese Woche veröffentlicht wird, vertritt sie die Ansicht, dass es möglich ist, die Gehälter aller Personen, die mit Schülern zu tun haben, innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren zu verdoppeln. Heute erhält ein junger Lehrer 2.061 Euro brutto im Monat, das ist viel weniger als in den europäischen Nachbarländern. In Deutschland verdienen Lehrer etwa doppelt so viel. Die Anhebung der Gehälter der französischen Lehrer wird von von Anne Hidalgo als eine der Haushaltsprioritäten in ihrer fünfjährigen Amtszeit erklärt – Voraussetzung bleibt jedoch ihre erfolgreiche Wahl…


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion