Covid-19: Kann Frankreich seine gesamte Bevölkerung bis Anfang September impfen?

128

Um die Franzosen zu beruhigen, gab Emmanuel Macron am Dienstag, den 2. Februar auf TF1 ein Versprechen: Jeder Einwohner, der dies wünscht, wird sich bis Ende des Sommers impfen lassen können. Vier Fabriken werden in Frankreich die Produktionskapazitäten der Impfstoff-Hersteller verstärken. Aber ist dieses Versprechen auch haltbar?

Nach einem langsamen Start beschleunigt sich die Impfkampagne gegen Covid-19 in Frankreich. Aber können wir wirklich aufholen? Am Dienstag, 2. Februar, versprach Emmanuel Macron auf TF1, dass jeder Bewohner Frankreichs, der sich impfen lassen möchte, dies bis zum Ende des Sommers tun kann. 52 Millionen Menschen sind betroffen. In Alters- und Pflegeheimen jedoch beschweren sich die Ärzte, weil sich die Impfungen verzögert haben. Viele Bewohner hätten ihre erste Dosis noch nicht erhalten.

Verzögerungen im Altersheim
“Nur etwa 20 % von Altersheim-Bewohnern sind mit ihrer ersten Dosis geimpft. Es ist diese Verzögerung, die wir heute kritisieren, es hätte für diese Menschen schneller gehen können”, sagt Dr. Gaël Durel, Präsident der Nationalen Vereinigung der koordinierenden Ärzte in Altersheimen. Es wird jedoch erwartet, dass Frankreich noch im Februar 8,2 Millionen Impfstoff-Dosen und bis zum Ende des Sommers 130 Millionen Dosen erhalten wird. Hinzu kommt, dass vier Fabriken die Produktionskapazitäten der Hersteller verstärken werden. In der Zwischenzeit könnte auch Sanofi noch einen eigenen Impfstoff auf den Markt bringen.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here