Covid-19: “Wir werden die Entscheidungen treffen, die wir treffen müssen”, sagt Emmanuel Macron

221
Emmanuel Macron und Olivier Vèran besuchen ein Krankenhaus in Poissy-Saint-Germain-en-Laye.

Am Mittwoch, 17. März, besuchte der Präsident der Republik die Pflegekräfte im Krankenhaus Poissy-Saint-Germain-en-Laye (Yvelines).

Die Formulierung ist, gelinde gesagt, vage, aber der Präsident wollte sich im Moment nicht genauer äußern. “Wir werden die Entscheidungen treffen, die wir treffen müssen” angesichts der Covid-19-Epidemie, sagte Emmanuel Macron am Mittwoch, 17. März, zu den Pflegekräften im Krankenhaus von Poissy-Saint-Germain-en Laye (Yvelines). Er sagte, dass die Maßnahmen, die am Donnerstag angekündigt werden, “verhältnismäßig” und “territorial” sein werden. “Ich kann Ihnen sagen, dass wir weiterhin pragmatische, verhältnismäßige und territoriale Entscheidungen (…) treffen werden”, die “dem Leben der Epidemie entsprechen”, um “die Schwächsten und die Pfleger zu schützen”, sagte das Staatsoberhaupt vor einem Dutzend Pflegern der Intensivstation.

Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion

Nachdem Emmanuel Macron am Morgen einen Verteidigungsrat zur Gesundheit geleitet hatte, begann er seinen Besuch in Poissy in Begleitung des Gesundheitsministers Olivier Véran mit einer Lagebesprechung mit Verantwortlichen dieses Krankenhauses mit mehr als 1.200 Betten und der regionalen Gesundheitsagentur (ARS). Anschließend besuchte er die Intensivstation.

Mathieu, einer der Ärzte, erklärte dem Präsidenten, dass die aktuelle Situation “besorgniserregend” sei, da jetzt “etwas jüngere Patienten” mit ernsteren Erkrankungen eingeliefert würden. Der Arzt betonte auch, dass die Impfung für die Pfleger “der Hoffnungsschimmer” sei, an den man sich klammere. “das tue ich auch”, antwortete Emmanuel Macron.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!



Tipp der Redaktion