Einbruch in das riesige Anwesen des Emirs von Katar in der Nähe von Cannes

194

In das Anwesen des Emirs Scheich Tamim bin Hamad al-Thani in Mouans-Sartoux, unweit von Cannes, wurde eingebrochen. Er selbst war nicht anwesend, aber Mitglieder seiner Familie wurden bedroht.

In ein großes Anwesen des Emirs von Katar auf den Höhen über Cannes (Alpes-Maritimes) wurde in der Nacht zum Donnerstag eingebrochen, die Diebe erbeuteten mehrere Luxusuhren. Vier Personen brachen in die Residenz des Emirs Scheich Tamim bin Hamad al-Thani in Mouans-Sartoux ein, indem sie über einen Zaun kletterten, meldete der Sender RTL.

Der Überfall sei gewaltlos verlaufen, berichtete ein Tatzeuge, obwohl einer der Täter bewaffnet war. “Die Anwesenden sahen sich nicht wirklich mit einer Pistole am Kopf konfrontiert, sondern haben sich gefügt, als sie die Waffe sahen und bedroht wurden”, sagte er. Die Diebe nahmen “Luxusartikel, einschließlich Uhren” mit.

Ein Wohnsitz von etwa 30 Hektar
Der Emir war zum Zeitpunkt des Einbruchs nicht anwesend, aber Mitglieder seiner Familie befanden sich in der Wohnung. Die von der Staatsanwaltschaft Grasse eingeleiteten Ermittlungen wurden der Ermittlungsbrigade von Grasse anvertraut, die von der Kriminalpolizei von Nizza und der Ermittlungsabteilung von Marseille unterstützt wird.

Die Familie von Scheich Hamad Ben Khalifa Al Thani, der 2013 zugunsten seines Sohnes abdankte, besitzt seit den 1990er Jahren eine Residenz mit rund 30 Hektar in Mouans-Sartoux. Im Jahr 2016 spendete er der kleinen Stadt eine Million Euro, um ihre zu 100% biologischen Kantinen zu finanzieren.

Scheich Hamad Ben Khalifa Al Thani, Emir von Katar

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion