Emmanuel Macron verspricht, “konkrete Aktionen” gegen den Islamismus

156

Auf einer Reise nach Bobigny versprach Emmanuel Macron am Dienstagabend, dass die Maßnahmen gegen den radikalen Islamismus “verschärft” würden.

Vier Tage nach dem Anschlag in Conflans-Sainte-Honorine gegen einen Geschichts- und Geographie-Professor kündigte Präsident Emmanuel Macron am Dienstag, 20. Oktober, an, dass das pro-palästinensische Kollektiv Scheich Jassin, das nach Angaben des Staatsoberhauptes “direkt an der Ermordung von Samuel Paty beteiligt” war, am Mittwoch aufgelöst wird.

Das Scheich-Jassin-Kollektiv, benannt nach dem Gründer der Hamas, der 2004 von der israelischen Armee getötet wurde, wurde von Abdelhakim Sefrioui, einem radikal-islamistischen Aktivisten, gegründet, der am Mittwoch im Rahmen der Ermittlungen zum Mord an dem Lehrer einem Richter vorgeführt werden soll. Vor einigen Tagen stellte Sefrioui ein Video auf YouTube ein, in dem er den Lehrer als “Schläger” beschrieb.

“Entscheidungen dieser Art gegen Verbände und Personengruppen werden in den kommenden Tagen und Wochen folgen”, sagte Macron in einer kurzen Ansprache an die Präfektur Bobigny.

Es geht nicht darum, neue Erklärungen abzugeben (…), dies sind Handlungen, die von unseren Mitbürgern erwartet werden. Diese Maßnahmen werden sich verschärfen”, sagte er an der Seite von Innenminister Gerald Darmanin, der seit Montag eine groß angelegte Polizeiaktion gegen die islamistische Bewegung gestartet hat.

In Seine-Saint-Denis leitete Emmanuel Macron “die Sitzung” der zu Beginn des Jahres eingerichteten Anti-Islamismus-Zelle, der ersten ihrer Art. Diese Zellen sind inzwischen in 98 Departements eingerichtet worden.

Die Regierung sagt, sie habe “signifikante Ergebnisse” erzielt. Auf nationaler Ebene sind seit Februar 2018 356 Versammlungsorte geschlossen worden, darunter 12 in diesem Monat.

Quelle: france24 / AFP


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion