Tag & Nacht

Anlässlich der Eröffnung des olympischen Dorfes der Olympischen Spiele in Paris 2024 am Donnerstagmorgen kündigte Emmanuel Macron an, dass auch er in der Seine baden werde.

In der Seine baden – schon Jacques Chirac, ehemaliger Bürgermeister von Paris und Präsident der Republik, sprach davon! Auch Emmanuel Macron versprach jetzt, in der Seine zu baden, ohne jedoch zu sagen, wo und wann. „Und wie! Ja, ich werde gehen. Aber ich werde Ihnen nicht das Datum nennen, denn dann könnten Sie ja auch dort sein“, antwortete er lachend den Journalisten.

Emmanuel Macron sagte das am Donnerstagmorgen bei der Eröffnung des Olympischen Dorfes für die Olympischen Spiele in Paris 2024. Die Triathlon- und Freiwasserschwimmwettbewerbe werden im kommenden Sommer in der Seine stattfinden und von der Brücke Alexandre-III aus starten, die den Grand Palais mit dem Invalidendom verbindet.

Im Januar hatte die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo bereits ihrerseits angekündigt, dass sie in diesem Sommer, kurz vor Beginn der Olympischen Spiele, in der Seine baden werde.

Bis zum Sommer 2025 werden auch die Bewohner der Region Île de France in der Seine baden dürfen. Um dies zu ermöglichen, haben der Staat und die Gebietskörperschaften der Region Paris seit 2016 1,4 Milliarden Euro investiert, um die Seine und die Marne, ihren wichtigsten Nebenfluss, badefähig zu machen.

In der Seine baden zu können wird als „ein wichtiges Erbe“ der Olympischen Spiele in Paris 2024 bleiben, meint Emmanuel Macron.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!