Eurovision 2021: Wer ist die französische Vertreterin Barbara Pravi?

258

Die Zuschauer von France 2 und eine zehnköpfige Jury entschieden am Samstagabend, wer Frankreich beim nächsten Eurovision Song Contest vertreten wird. Barbara Pravi und ihr Song “Voilà” wurden ausgewählt.

Sie war die einstimmige Wahl der französischen Eurovisionsfans, sie gewann die Stimmen der Jury und der Fernsehzuschauer von France 2. Wird es ihr gelingen, die Eurovision im nächsten Mai zu gewinnen?

Die Sängerin Barbara Pravi wurde ausgewählt, um Frankreich bei dem diesjährigen Eurovision zu vertreten. Zwölf Kandidaten traten in der Show “Eurovision France, c’est vous qui décidez !” am Samstagabend auf France 2 an, moderiert von Laurence Boccolini und Stéphane Bern. Die Stimmen einer zehnköpfigen Jury zählten zu 50 %, die Stimmen der Zuschauer ebenfalls zu 50 %.

Andere Twitter-Zuschauer beklagen die Wahl eines solchen melancholischen Liedes in diesen Zeiten der Gesundheitskrise und denken, dass der Song “Voilà” Frankreich nicht helfen wird, die Eurovision zu gewinnen. Sie hätten lieber einen peppigeren Song als Vertreter Frankreichs gesehen.

Die Ausgabe 2021 der Eurovision wird am 22. Mai in Rotterdam in den Niederlanden stattfinden.


Barbara Pravi wurde vor 27 Jahren in Paris geboren. Ihr richtiger Name ist Barbara Piévic. Sie wuchs in einer Künstlerfamilie mit Büchern und Musik auf. Ihr Großvater väterlicherseits war serbischer Herkunft.
Barbara Pravi hat bereits den Eurovision Song Contest gewonnen. Indirekt. Sie war es, die mit Igit den Song “J’imagine” schrieb, mit dem die junge französische Sängerin Valentina den Junior Eurovision Song Contest 2020 gewinnen konnte. Barbara Pradi schrieb auch den Text von “Bim Bam Toi” von Carla, die Frankreich bei der Junior Eurovision 2019 vertrat und ein großer Erfolg auf der Tik Tok Plattform war.

Eine engagierte Künstlerin
Barbara Pravi ist eine aktive Kämpferin für Frauenrechte. Das Thema Gewalt gegen Frauen liegt ihr sehr am Herzen. Als Gaststar bei Taratata hatte sie zu ihrem Song “Malamour” erklärt: “Ich erzähle im Wesentlichen von Dingen, die ich erlebt habe. Malamour erzählt eine Geschichte, die ich durchlebt habe, weil ich von meinem Freund verprügelt wurde, als ich jünger war”. Barbara Pravi war eine der 39 Frauen, die “Deobut les femmes”, die Hymne der Frauenbefreiungsbewegung, aufnahmen.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here