Fürstin Charlene von Monaco unterzieht sich in Südafrika einer vierstündigen Operation

363

Fürstin Charlene von Monaco, die Ehefrau von Fürst Albert II., wird am Freitag, 13. August 2021, in Südafrika operiert.

Fürstin Charlene von Monaco wird sich am Freitag in Südafrika einer Operation unterziehen, teilte das Büro des Fürsten von Monaco, Albert II, mit. “Fürstin Charlene wird sich heute, Freitag, den 13. August, einer vierstündigen Operation unter Vollnarkose unterziehen”, hieß es in der Erklärung, ohne weitere Einzelheiten zu nennen.

“Prinz Albert und ihre Kinder, Erbprinz James und Prinzessin Gabriella, werden sie während ihrer Rekonvaleszenz begleiten”, heißt es weiter.

Vor kurzem hatte die internationale Prominentenpresse (Hola! in Spanien, Bunte in Deutschland und Paris-Match in Frankreich) die Spekulationen über eine Scheidung oder Trennung des Königspaares wieder angeheizt, Gerüchte, die durch die lange Abwesenheit von Fürstin Charlene genährt wurden.

Sie lebt seit einigen Monaten in ihrem Herkunftsland Südafrika, wo sie sich offiziell von einer Hals-Nasen-Ohren-Infektion erholt, aber laut Bunte sucht sie dort eine Wohnung.

Die ehemalige Schwimmerin Charlene Lynette Wittstock, geboren 1978, ist seit 2011 die Ehefrau des Fürsten von Monaco. Der zehnjährige Hochzeitstag konnte im vergangenen Monat im Fürstentum nicht gefeiert werden, da Charlene nicht anwesend war.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion