Tag & Nacht

Acht Gewerkschaften haben Rentnerinnen und Rentner am Dienstag, 24. Oktober, zu Demonstrationen in ganz Frankreich aufgerufen, um eine sofortige Erhöhung ihrer Renten um 10 % zu fordern.

Es handelt sich um die erste Mobilisierung dieser Größenordnung seit 2019. Acht Gewerkschaften haben Rentnerinnen und Rentner dazu aufgerufen, am Dienstag, dem 24. Oktober, in ganz Frankreich zu demonstrieren. Sie fordern eine sofortige Erhöhung der Renten um 10 %. „Zwischen dem 1. Januar 2017 und dem 31. Juli 2023 beläuft sich der Kaufkraftverlust der Rentner auf rund 10 %“, sagt Paul Barbier, Leiter der Konföderalen Rentnerunion, gegenüber dem Sender France 2.


Rentner weniger von Inflation betroffen als der Rest der Franzosen.
Die Regierung ist gesetzlich verpflichtet, die Renten an die Inflation anzupassen. Die Zusatzrenten werden am 1. November um 4,9 % und die Grundrenten ab dem 1. Januar 2024 um 5,2 % steigen. Die Rentner sind allerdings nach wie vor weniger stark vom Kaufkraftverlust betroffen als der Rest der französischen Bevölkerung, sagt Wirtschaftswissenschaftlerin Anne-Sophie Alsif auf France 2.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!