Mit Kopfschuss getötete Frau in St. Tropez: Der Verdächtige verschanzt sich in einem Dorf

162

Der Mann, der verdächtigt wird, eine 32-jährige Frau in Plan-de-la-Tour, einem Ort am Golf von Saint-Tropez, mit einer Kugel in den Kopf getötet zu haben, verschanzt sich in Gréolières in den Alpes-Maritimes. Die Gendarmerie versucht, ihn dingfest zu machen.

Ein Mann, der verdächtigt wird, die 32-jährige Doriane Ragon in der Nähe von St. Tropez in Frankreich getötet zu haben, hält sich offensichtlich am Montag, dem 19. Juli, in Greolières in den Alpes-Maritimes auf, wo eine große Gendarmerietruppe im Einsatz ist. Der mutmaßliche Täter hatte auf seiner Flucht am Sonntag auf einen Gendarmen geschossen, ohne ihn jedoch zu verletzen.

Die Polizei liess verlauten: “Die Ermittler  kamen am Sonntag, um eine Person zu befragen, die verdächtigt wurde, an einem Mord im Var beteiligt zu sein. Zuerst stimmte der Mann zu, aber dann weigerte er sich, befragt zu werden und verschanzte sich in seinem Haus”.
Die mobile Einsatzgruppe des GIGN aus Orange (Vaucluse) wurden nach Greolières entsandt und der Mann schoss am Abend auf einen Gendarmen, “aber ohne ihn zu verletzen”, so die Polizei.
Am Montag riet die Gendarmerie den etwa 600 Einwohnern von Greolieres, ihre Häuser nicht zu verlassen.
Das Tötungsdelikt, zu dem die Ermittler den Mann befragen wollten, war die Ermordung durch Kopfschuss der 32-jährigen Doriane Ragon in Plan-de-la-Tour, einem Ort am Golf von Saint-Tropez im Var. Doriane Ragon hinterlässt eine 11-jährige Tochter.

Das 32-jährige Opfer Doriane Ragon hinterlässt eine 11-jährige Tochter.

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion