Tag & Nacht

Sonntagnacht im Élysée-Palast: Emmanuel Macron versammelt seine Minister und Ministerinnen zu einer dringenden Besprechung. Nach nur einer Stunde und fünfzehn Minuten verlassen die Regierungsmitglieder sichtlich überrascht den Élysée-Palast. Der Präsident hat die Entscheidung verkündet, die Nationalversammlung aufzulösen – eine Neuigkeit, die die meisten Minister regelrecht aus den Wolken fallen lässt.

Das letzte Mal, dass ein französischer Präsident zu diesem drastischen Mittel griff, war 1997. Die damalige Auflösung des Parlaments führte zu einer der längsten Phasen der „Kohabitation“ in der Geschichte der Fünften Republik. Was wird diesmal passieren? Wird Frankreich wieder eine turbulente politische Periode erleben?

Die Regierungsmitglieder hatten offensichtlich von Macrons Plänen nichts geahnt. Es bleibt spannend, wie sich diese unerwartete Wendung auf die politische Landschaft Frankreichs auswirken wird. Niemand hätte gedacht, dass eine Europawahl im Élysée solche Wellen schlagen würde.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!