Sänger Renaud: Nicht das Herz, sondern Lungenprobleme

170

Besorgnis über Renauds Gesundheitszustand. Der 68-jährige Sänger ist derzeit nördlich von Montpellier im Krankenhaus, berichtet Midi Libre. Der Interpret von “Mistral Gagnant” ist seit mehreren Tagen in der Pic-Saint-Loup-Klinik. David Séchan, der von Le Figaro kontaktiert wurde, bestätigte, dass sein Zwillingsbruder tatsächlich einer gründlichen Untersuchung unterzogen worden war, um ein Lungenemphysem zu beobachten.

Zuvor hatten Zeitungen berichtet, Renaud habe sich einer Operation am Herzen unterziehen müssen.

Nun berictet sein Bruder, dass es sich vielmehr um eine Erkrankung der Alveolen in der Lunge handele. Das Emphysem, das die Atemwege betrifft, wird durch eine Zerstörung der Alveolenschleimhaut hervorgerufen. Zu den wichtigsten Risikofaktoren gehört das Rauchen. David Séchan bestätigt, dass sein Bruder drei bis vier Packungen Zigaretten pro Tag konsumiert habe.

Dieser neue Krankenhausaufenthalt ist Renauds dritter in drei Jahren. Im September 2018 ging der Sänger freiwillig in eine Klinik mit einer auf Suchtmedizin spezialisierten Abteilung, um eine Entzugsbehandlung durchzuführen. Einige Monate später war der Künstler schwer gestürzt und befand sich mit beiden Armen im Gips.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion