SNCF: Gewerkschaft ruft Eisenbahner auf, keine Gesundheitspässe zu kontrollieren

252

Die Gewerkschaft warnt, dass sie “nicht zögern wird, zu einem Streik im gesamten Konzern aufzurufen”, “wenn der Staat und die SNCF-Leitung ihre Absicht bestätigen, Mitarbeiter ohne Gesundheitspass zu benachteiligen”.

Die Eisenbahner machen mobil. Am Montag, 26. Juli, rief die Gewerkschaft SUD-Rail die Eisenbahner dazu auf, “keine Kontrollen von Gesundheitspässen durchzuführen”, die ab August notwendig werden, um in TGVs, Intercity-Zügen und internationalen Zügen, die von Frankreich aus starten, zu reisen. Sie fordert die SNCF-Mitarbeiter auf, nur “ihre Aufgaben im Bereich Sicherheit und Fahrkartenkontrolle” wahrzunehmen.

Bezüglich der SNCF-Mitarbeiter (Fahrkartenkontrolleure, Bahnsicherheitsmitarbeiter), die auch ab dem 30. August einen Gesundheitspass benötigen, um an Bord dieser Fernzüge arbeiten zu können, warnt SUD-Rail, dass sie “nicht zögern werden, zu einem Streik in der gesamten Gruppe aufzurufen”, “wenn der Staat und die SNCF-Geschäftsführung ihre Absicht bestätigen, Mitarbeiter ohne Pass zu bestrafen”, “indem sie von der Arbeit suspendiert oder in eine Tätigkeit umgestuft werden”, die diesen Pass nicht erfordert.

SUD-Rail prangert “einen Angriff auf die Freiheitsrechte” an
Während sie für eine “allgemeine Impfung auf globaler Ebene” ist – der “beste Weg, die Pandemie zu stoppen” – lehnt die Gewerkschaft “Zwang und die Verletzung von Freiheiten ab” und “bezieht Stellung gegen den Gesundheitspass”, den sie als “unsozial” und “diskriminierend” empfindet.

Das Gesundheitsgesetz, das am Sonntag vom Parlament endgültig verabschiedet wurde, sieht die Ausweitung des Gesundheitspasses auf Fahrgäste in Fernverkehrszügen sowie auf Mitarbeiter, die an Bord arbeiten, vor. Ein Mitarbeiter, der ab dem 30. August keinen Gesundheitspass hat, kann ohne Bezahlung suspendiert werden.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion