Tag & Nacht

An vielen Tankstellen in Marseille bildeten sich wegen der Blockade der Raffinerien lange Schlangen.

Im Département Bouches-du-Rhône, speziell in Marseille, wird die Situation „immer komplizierter“. Am Sonntag, dem 19. März, ist es „fast unmöglich, sich mit Treibstoff zu versorgen, da viele Tankstellen inzwischen leer sind“, berichtet die Journalistin Claire Pain für den Sender France 2.



Vaucluse und Gard ebenfalls betroffen
„Bereits am Sonntagmittag waren 25 % der Tankstellen im Departement Bouches-du-Rhône teilweise oder ganz von der Treibstoffversorgung abgeschnitten“, berichtete Claire Pain. „In den meisten anderen französischen Departements sind nur etwa 3 % der Tankstellen in einer ähnlichen Situation“. Auch die Departements Vaucluse und Gard waren stark betroffen, und es bildeten sich lange Warteschlangen. Die Behörden riefen die Autofahrer dazu auf, nicht an die Zapfsäulen zu stürmen, wenn das Tanken nicht dringend erforderlich sei.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!