US warnt vor Reisen nach Frankreich wegen “sehr hoher” Covid-Zahlen

130

Die Vereinigten Staaten haben am Mittwoch ihre Reisewarnung für Frankreich wegen der “sehr hohen” Covid-Zahlen auf die höchste Stufe erhöht.

“Reisen Sie nicht nach Frankreich aufgrund von Covid-19”, schreibt das US-Außenministerium auf seiner Website.

“Das Center for Disease Control and Prevention (CDC) hat für Frankreich eine Travel Health Notice der Stufe 4 wegen Covid-19 herausgegeben, was auf ein sehr hohes Maß an Covid-19 im Land hinweist.” In der Praxis wird dies vorerst keine großen Auswirkungen haben, da Frankreich sowieso nur unbedingt notwendige Reisen aus den USA zulässt und die Einreisezahlen derzeit sehr gering sind.

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat jedoch gesagt, dass er hoffe, für geimpfte Amerikaner bis zum Sommer die Einreise wieder ermöglichen zu können.

Die Reisewarnung des State Departments hat zwar nur beratenden Charakter, aber Reisen in ein Ziel der Stufe 4 können eine Reiseversicherung ungültig machen. Früher listete das State Department nur 34 von etwa 200 Ländern weltweit mit der “Do Not Travel”-Warnung auf, hat die Zahl aber inzwischen auf 150 Länder erhöht, basierend auf den Empfehlungen der CDC.

Weitere europäische Länder, die auf der Stufe 4-Liste stehen, sind Deutschland, Spanien und die Schweiz.

Auch haben die USA am Dienstag ihr Einreiseverbot für Nicht-US-Bürger um 30 Tage verlängert. Die Einschränkungen gelten bereits seit 13 Monaten.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion