Tag & Nacht

In Frankreich sind die Spielregeln jeder Wahl klar definiert: Wahlmodus, Anzahl der Wahlgänge und der aufgerufene Wählerkreis. Doch wie sieht es mit den Bedingungen für eine Kandidatur bei den Parlamentswahlen aus?

Ein Blick hinter die Kulissen

Mit der Bekanntgabe der Kandidaten für die zweite Runde der vorgezogenen Parlamentswahlen stellen sich viele Menschn die Frage, wer eigentlich das Recht hat, sich zur Wahl zu stellen. Während einige Kandidaten bereits eine beachtliche Erfahrung im Assemblée Nationale vorweisen, sind andere absolute Neulinge. Einige von ihnen haben bereits mit ihrem Lebenslauf für Aufsehen gesorgt – sei es durch peinliche Fotos oder alte, kontroverse Aussagen. Andere wiederum hatten bereits juristische Auseinandersetzungen.

Wer darf kandidieren?

Welche genauen Kriterien müssen erfüllt sein, um Abgeordneter zu werden? Zunächst mussten die Kandidaten ihre Bewerbung einreichen, die mehreren Kriterien gemäß dem Wahlgesetzbuch entsprechen muss. Schauen wi...

Lesedauer dieses Artikels etwa 6 Minuten

Der weitere Text ist unseren Premium-Mitgliedern vorbehalten.

Monats-Abo
4.80 €
Nur 16 Cent pro Tag


 

(*) Als Inhaber*in einer Premium-Jahresmitgliedschaft genießen Sie exklusive Vorteile. Freuen Sie sich in Kürze auf eine Bereicherung unseres Mitgliedsbereichs: eine Auswahl an E-Books, die Ihnen kostenlos oder zu einem Sonderpreis zur Verfügung gestellt werden. Diese Bücher decken eine breite Palette von Themen ab – von der französischen Geschichte und Kunst über Reiseberichte und -Tipps bis hin zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Diskussionen. Diese informativen kleinen Schätze bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen zu vertiefen und Ihre Leidenschaft für Frankreich weiter zu entfachen.

 


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!