Tag & Nacht

Das Label „Schönstes Dorf Frankreichs“ lässt Bürgermeister und Einwohner träumen, denn es verhilft den Gemeinden zu mehr Bekanntheit und zieht Touristen an. Im Süden Frankreichs haben gerade zwei weitere Dörfer das wertvolle Label erhalten.

Schon beim Betreten des Dorfes wirkt der mittelalterliche Charme. Ein Besuch in Entrevaux (Alpes-de-Haute-Provence) ist eine Reise in die Geschichte des Mittelalters. Die Stadt liegt nur eine Stunde von Nizza (Alpes-Maritimes) entfernt. Ihre Zitadelle liegt auf einem Felsvorsprung und überragt weithin das Tal. Sie steht unter Denkmalschutz und wird jedes Jahr von 20.000 Menschen besucht. Unter anderem dank ihrer Festung hat die Gemeinde gerade auch das Label „schönstes Dorf Frankreichs“ erhalten.


Ein „bemerkenswertes“ natürliches und architektonisches Erbe
„Das ist eine tolle Nachricht, die monatelange Arbeit belohnt, aber auch eine Anerkennung unseres bemerkenswerten natürlichen und architektonischen Erbes ist“, freute sich Lucas Guibert, Bürgermeister von Entrevaux. Um die Geschichte der Stadt zu entdecken, muss man sich in den Gassen verlieren und die bunten Fassaden auf sich wirken lassen. Die Kathedrale, ein architektonisches Wunderwerk, steht natürlich ebenfalls unter Denkmalschutz.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!