Tag & Nacht

Der Komet 12P/Pons-Brooks, laut Wissenschaftlern einer der hellsten Kometen, wird am Wochenende des 22. März am Himmel sichtbar sein. Mit einem Fernglas und günstigen Wetterbedingungen wird es möglich sein, ihn am Abend zu beobachten.

Das seltene astronomische Phänomen, der Komet 12P/Pons-Brooks, auch bekannt als „Teufelskomet“, wird voraussichtlich ab Freitag, dem 22. März, und für etwa zwei Wochen in der Nacht sichtbar sein.



Das Himmelsobjekt bewegt sich derzeit auf die Sonne zu, bevor es seinen sonnennächsten Punkt am 21. April erreicht. Man sollte früh in der Nacht, zwischen 20:00 und 21:30 Uhr, nach einem blau-grünen Punkt Ausschau halten, der in Richtung Nord/Nordwest unterwegs ist.

Aufgrund seiner Helligkeit wird das Objekt relativ leicht auch mit bloßem Auge zu beobachten sein, mit einem Fernglas oder einem Teleskop wird es allerdings leichter zu sehen sein. Die Flugbahn wird sich allmählich nach Westen verschieben, bevor sie vom Himmel der Nordhalbkugel verschwindet. Im Juni werden nur noch Bewohner der Südhalbkugel den Kometen beobachten können.

Wenn das Wetter es zulässt, sollten Sie dieses seltene Phänomen nicht verpassen: Der „Teufelskomet“ wird erst in 71 Jahren, im Sommer 2095, wieder in Erdnähe kommen. Sein origineller Spitzname geht auf das ungewöhnliche Aussehen zurück, das der Komet im Juli 2023 annahm. Im Sommer vergangenen Jahres erlebte der Komet eine Explosion, die ihm eine „Horn“- oder „Hufeisen“-Form verlieh, mit hellen Spitzen und einem dunkleren Zentrum.

Solche Gasexplosionen, obwohl noch ungeklärt, scheinen ein häufiges Phänomen für diesen Kometen zu sein.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!