Covid-19: Emmanuel Macron verhängt in der Ile-de-France und acht weiteren Städten eine Ausgangssperre von 21.00 Uhr bis 6.00 Uhr für mindestens vier Wochen.

515

Emmanuel Macron kündigt am Mittwochabend in einem Interview mit Anne-Sophie Lapix (France 2) und Gilles Bouleau (TF1) neue Massnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Epidemie an.

In der Region Ile-de-France und in den Städten Grenoble, Lille, Lyon, Aix-Marseille, Montpellier, Rouen, Saint-Etienne und Toulouse gilt ab Samstag eine nächtliche Ausgangssperre, teilte Emmanuel Macron am Mittwoch, 14. Oktober, mit.

Emmanuel Macron:
“Das Ziel ist es, weiterhin ein funktionierendes Wirtschaftsleben zu haben, dass Schulen und Universitäten offen sind und funktionieren, dass unsere Mitbürger normal arbeiten können, dass es natürlich ein soziales Leben geben kann, aber die Ecken und Kanten zu reduzieren”.

“Wenn Sie neben dem Restaurant wohnen, können Sie es um 21:00 Uhr verlassen und gleich zu Hause sein. Wenn Sie eine halbe Stunde pendeln müssen, verlassen Sie das Restaurant eben um 8:30 Uhr.”


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion