Covid-19-Impfstoffe: Regierung übt Druck auf medizinisches Personal aus

113
Die Regierung appelliert an die Mitglieder des Pflegepersonals, sich endlich impfen zu lassen.

Die Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, dass bis Mitte Mai 20 Millionen Menschen geimpft sind. Es soll auch Druck auf die Pflegekräfte ausüben. Bislang haben sich nur 30% von ihnen impfen lassen.

Das Gesundheitspersonal ist das Schlusslicht bei den Impfungen. Nur vier von zehn Altersheim-Angestellten sind bisher geimpft. Der Premierminister beklagte auf seiner Pressekonferenz am Donnerstag, dem 4. März, diese Zurückhaltung bei der Impfung. “Auch das Personal dieser Einrichtungen muss geimpft werden. Zu viele von ihnen haben dies noch nicht getan und ich fordere sie feierlich auf, dies sehr schnell zu tun”, sagte Jean Castex.

Anhaltendes Misstrauen
Die Einführung einer Impfpflicht für Mitarbeiter im Gesundheitswesen ist nun ein Thema geworden. Denn viele Mitarbeiter des Gesundheitswesens sind misstrauisch gegenüber Impfstoffen, und erst recht gegenüber dem Impfstoff von AstraZeneca, der von vielen als Impfstoff zweiter Klasse, weniger wirksam und mit vielen Nebenwirkungen angesehen wird. GesundheitsministerOlivier Véran wird persönlich an das Gesundheitspersonal schreiben, um sie davon zu überzeugen, sich endlich impfen zu lassen.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion