Covid-19: Impfzentrum in der Nacht zum Samstag in Urrugne in den Pyrénées-Atlantiques angezündet

117

Das Zelt, in dem das Impfzentrum untergebracht ist, ist in der Nacht teilweise niedergebrannt.

Das Impfzentrum wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 17. auf 18. Juli, in Urrugne in den Pyrénées-Atlantiques von einem Feuer heimgesucht, berichtet France Bleu Pays Basque. Das Zelt des Impfzentrums brannte in der Nacht teilweise nieder. Die Feuerwehr wurde gegen 3 Uhr morgens gerufen und stellte fest, dass es mehrere Brandherde gab.

Es wird angenommen, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde.
Nach den ersten Erkenntnissen der Ermittlungen wurde das Feuer vorsätzlich gelegt. Die Staatsanwaltschaft von Bayonne hat den Fall an die Kriminalpolizei von Bayonne zur Ermittlung wegen vorsätzlicher Brandstiftung übergeben. Bereits in der Nacht von Freitag, 16. auf Samstag, 17. Juli wurde in Lans-en Vercors (Isère) ein Impfzentrum verwüstet. Das Gebäude wurde geplündert.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion