Covid-19: neue Maßnahmen an den Grenzen

362

Jean Castex äußerte auf einer Pressekonferenz am Donnerstag, den 14. Januar, seinen Wunsch, den grenzüberschreitenden Verkehr zu begrenzen. Reisende, die von außerhalb der Europäischen Union kommen, müssen bei der Einreise einen negativen PCR-Test vorlegen und eine siebentägige Isolationszeit einhalten.

“Wir werden die Bedingungen für die Einreise nach Frankreich verschärfen und die Grenzkontrollen verstärken”, sagte Premierminister Jean Castex am Donnerstag, dem 14. Januar. Ab Montag, 18. Januar, müssen alle Reisenden, die von außerhalb der Europäischen Union nach Frankreich kommen, innerhalb von 72 Stunden einen negativen PCR-Test vorlegen und sich verpflichten, sich sieben Tage lang zu isolieren. Eine Bescheinigung ist vor der Ankunft von der Website des Innenministeriums herunterzuladen und muss dann der Fluggesellschaft oder anderem Transportunternehmen beim Einsteigen vorgelegt werden.

Strafen drohen
Zum jetzigen Zeitpunkt sind keine Angaben zur Höhe der Strafen gemacht worden. Das Vereinigte Königreich zum Beispiel verhängt für seine aus dem Ausland zurückkehrenden Bürger eine 10-tägige Isolation, und bei Nichteinhaltung wird eine Geldstrafe von 1.100 EUR fällig. In Deutschland, wo ebenfalls eine zehntägige Isolation verlangt wird, führt die Polizei Kontrollen durch.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion