Der Rapper Akhenaton: Positiv auf Covid-19 und in der Intensivstation

395

Der Rapper Akhenaton, Gründer der Gruppe IAM, wurde positiv auf Covid-19 getestet und am Sonntagabend auf die Intensivstation gebracht, wie BFMTV berichtet. Er muss beatmet werden.

Nach Angaben von BFM Marseille Provence wurde der Rapper Akhenaton und Gründer der Gruppe IAM am Sonntagabend wegen Atemnot in das Timone-Krankenhaus in Marseille eingeliefert. Die Familie des Künstlers bestätigt seinen Krankenhausaufenthalt.

Bereits am 21. Juli war die Gruppe IAM gezwungen, einen ihrer Auftritte abzusagen, nachdem ein Kontaktfall unter den Rappern entdeckt worden war. Der Name des Mitglieds, das von dem Virus betroffen ist, wurde nicht bekannt gegeben. IAM war danach auch gezwungen, zwei weitere Konzerte in dieser Woche abzusagen: in Saint-Raphaël im Var am Montag und in Luxey in den Landes am Dienstag.

Akhenaton hatte ein Video in den sozialen Netzwerken gepostet, in dem er seine Ablehnung des Gesundheitspasses und der Pflichtimpfung betonte. Am 17. Juli sagte er: “Ich wiederhole im Namen der Gruppe IAM, dass wir gegen den Gesundheitspass und gegen die Pflichtimpfung für das Pflegepersonal oder andere Berufen sind”.

Der 1968 geborene Akhenaton, der eigentlich Philippe Fragione heißt, ist bekannt für die Gründung der Rap-Gruppe IAM, die 1993 den berühmten Hit “Je danse le mia” heraus brachte. Zwei Jahre später veröffentlichte er sein erstes Soloalbum “Métèque et mat”. Es folgten vier weitere Soloalben. Akhnaton hat ein Musiklabel und einen Verlag gegründet und mehrere Künstler produziert. Er hat auch bei mehreren Filmen Regie geführt: “Comme un aimant” und “Conte de la frustration”.

Akhenaton ist verheiratet und hat drei Kinder im Alter von 26, 23 und 21 Jahren.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion