Eure-et-Loir: Nachtclub wegen Nichtanwendung des Gesundheitspasses sieben Tage geschlossen

147

Der Präfekt des Departements Eure-et-Loir erwägt sogar eine zweimonatige Zwangsschliessung des Clubs.

Dies ist ein Novum in Eure-et-Loir. Eine Diskothek in Lèves wurde soeben administrativ für sieben Tage geschlossen, weil sie den Gesundheitspass ihrer Gäste nicht kontrolliert hatte, berichtet Actu Chartres.

Der Club “6711” wird daher bis einschließlich Freitag, 27. August, keine Gäste empfangen dürfen. Die Entscheidung wurde getroffen, nachdem die Polizei bei Kontrollen festgestellt hatte, dass viele Clubbesucher keinen Gesundheitspass besaßen. Dieses Dokument ist seit dem 9. Juli erforderlich, seitdem die Nachtclubs wieder geöffnet wurden.

Eine zweimonatige Schließung?
Das Lokal ist von einem zweiten Verwaltungsverfahren betroffen, weil es in und in unmittelbarer Nähe der Diskothek immer wieder zu Störungen der öffentlichen Ordnung kommt. Françoise Souliman, Präfektin von Eure-et-Loir, erwägt nun die administrative Schließung von “6711” für einen Zeitraum von zwei Monaten.

Für Françoise Souliman ist “der Gesundheitspass nach wie vor unsere beste Waffe, um Cluster und einen weiteren Ausbruch der Epidemie zu vermeiden”. Sie sagt: “Wenn ein Manager wiederholt eine illegale Handlung unter Missachtung der Gesundheit seiner Kunden und Mitarbeiter begeht, werde ich nicht zögern, alle mir zur Verfügung stehenden Mittel einzusetzen, um einem solchen unverantwortlichen Verhalten ein Ende zu setzen!”


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion